Sonntag, 15. September 2013

Conjuring - Die Heimsuchung

Horrorfilme gibt es wie Sand am Meer, doch manchmal gibt es wirkliche Highlights. James Wan hat davon in den letzten Jahren wohl die meisten gedreht, sei es „Saw“, „Dead Silence“ oder „Insidious“. Nun hat er sich mit „The Conjuring“ wie schon bei „Insidious“ dem Thema des Poltergeists und bessenheitshorrorfilm gewidmet. Doch dieses Mal machen wir eine Zeitreise in die 70er Jahre.

Auch damals gab es wahrscheinlich schon Geisterjäger, jedenfalls beruht der Film auf wahre Begebenheiten, wie fast jeder Film dieses Subgenre des Horrorfilms. Doch hier wirkt es halt doch eher wie die Anfänge und man arbeitet mit der Kirche zusammen. Nun der Film beginnt sogar wie ein 70er Jahre Film. Doch sonst hat man viele coole Kamerafahrten und man merkt hier das James Wan wirklich Talent hat. Denn der Film liefert nicht nur die typischen Jumpscars, sondern auch wirklich Gänsehaut Momente, sodass man selbst als Horrorfilm Fan noch Gänsehaut bekommt und sich wirklich wieder gruseln kann. Denn der Film baut durch seine Handlung eine Atmosphäre, auf die es wirklich in sich hat.


„The Conjuring“ ist wahrscheinlich einer der besten Horrorfilme der letzten Jahre, James Wan macht hier einfach alles richtig. Auch wenn es viele Jump Scars gibt, so hat der Film auch viele Gänsehaut Momente, eine Story die Spannend und überzeugend ist.